Was ist Schulsozialarbeit?

Schulsozialarbeit ist ein kostenloses professionelles Angebot der Jugendhilfe am Ort Schule, welches den Erziehungs- und Bildungsauftrag der Schule durch sozialpädagogische Ansätze, Methoden und Hilfen ergänzt und unterstützt.

Für wen ist das?

Sozialarbeit an der Astrid-Lindgren-Grundschule bildet eine Brücke zwischen Schule, Familie, Jugendhilfe und Gemeinwesen.

Die Nutzung des Angebotes ist prinzipiell freiwillig und richtet sich an:

  • an Schülerinnen und Schüler bei Konflikten in der Familie/im Freundeskreis, bei Schwierigkeiten in der Schule, bei persönlichen Problemen, Unterstützung beim Übergang in weiterführende Schulen
  • an Eltern zur Unterstützung bei Erziehungsfragen, möglicher Kontakt zwischen Elternhaus und Schule, Weitervermittlung in außerschulische Einrichtungen und Beratungsstellen
  • an Lehrkräfte und ErzieherInnen soziale Gruppen- und Projektarbeiten, Unterstützung in bei einzelnen Schülern, Vernetzung und Kooperation mit anderen Institutionen

Was ist das Ziel?

Schulsozialarbeit hat in Einzel- oder Gruppengesprächen die Erarbeitung gemeinsamer Lösungswege bei persönlichen und schulischen Fragen oder Problemen zum Ziel.

Außerdem werden in sozialpädagogischen Gruppen- und Projektarbeiten soziale Kompetenzen gestärkt, insbesondere der Kommunikations- und Konfliktfähigkeit.

Durch die Arbeit mit den Eltern sollen beispielsweise innerfamiliären Fragen oder Probleme geklärt, gemeinsame tragfähige Lösungswege erarbeitet und gegebenenfalls weitere Unterstützungsmaßnahmen implementiert werden.

Wie und wann finden Sie Schulsozialarbeit?

Die Schulsozialarbeiterin an der Astrid-Lindgren-Grundschule ist Frau Julia Schlutter.

Sie ist jeden Tag in der Zeit von 07:15 – 14:00 Uhr  vor Ort (im Raum 1.13 – direkt neben dem Haupteingang). Sowie nach Absprache.

Kontaktmöglichkeiten:

Mobil:  0176 86140291

E-Mail:  schulso.lindgren_gs@yahoo.com

Menü schließen